Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde

21.10., Filderstadt, Filharmonie

Animation-Novel / Projektionskunsttheater
Die Mediabühne Hamburg zeigt eine Animation-Novel / Projektionskunsttheater nach Robert Louis Stevenson. London, 1886: Der beliebte, aufstrebende und ehrgeizige Dr. Jekyll experimentiert mit verbotenen Substanzen und verwandelt sich so in die bösartige Ausgabe seines Selbst: Mr. Hyde. Plötzlich wird die englische Hauptstadt von bestialischen Mordfällen
heimgesucht … Robert Louis Stevenson übte mit seiner Novelle intelligent und subversiv Kritik an der viktorianischen Gesellschaft, deren unterdrückten Leidenschaften und moralischen Zwängen. Die furchterregende Doppelnatur von Dr. Jekyll und Mr. Hyde hat seither in zahllose Comic-, Film- und Literaturfiguren Einzug gehalten. Aber wie kann man diesen Klassiker des Horrorgenres in neuem Licht zeigen? Die Mediabühne Hamburg, die „Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ bereits als preis-gekröntes Hörspiel präsentierte, macht aus der Geschichte um die bekannteste aller gespaltenen Persönlichkeiten mit Trickfilmprojektionen und opulentem Soundtrack eine beeindruckende Animation-Novel und einen zeitgemäßen Thriller. Das von stimmlicher Eindringlichkeit angetriebene, multimediale Projektionskunsttheater ist ein schillerndes Panoptikum, das zwischen Theater-Kino mit Live-Synchronisation und Hörspiel-Lesung mit Trickfilmen angesiedelt ist. Bei so viel suggestiver Kraft hört das Kopfkino gar nicht mehr auf zu rattern.
Beginn 20.00 Uhr, Eintritt 19,--/ 23,-- Euro, www.filharmoniefilderstadt.de


zurück