Asian Dub Foundation / Access Denied

Dub Reggae

Vorwärts immer, rückwärts nimmer! Auch 25 Jahre nach seiner Gründung ist das britische Musikerkollektiv Asian Dub Foundation politisch links eingestellt und macht aus seiner Ablehnung des Brexit ebensowenig einen Hehl wie aus seinen Sorgen in Bezug auf den Klimawandel. Nach mehreren Besetzungswechseln überzeugen die Musiker aus London wie vor einem Vierteljahrhundert mit ihrer elektrisierenden Mischung aus Breakbeats, Dub, HipHop, Electro, Rock und Weltmusik. Mit dabei ist hier sogar Fridays For Future-Ikone Greta Thunberg, die im Track „Youthquake Pt 1 - Greta Speaks“ mit einer ihrer aufwühlenden Ansprachen auftrumpft. Greta hat den alten Haudegen ausdrücklich ihre Genehmigung hierzu erteilt!
Tracks wie das treibende „Stealing The Future“ sind ein Aufruf zum Widerstand gegen globale Ungerechtigkeit. Aber sie sind auch unwiderstehlich tanzbar! Im von Reggae-Sounds geprägte „Swarm“ geht es um Flüchtlingsströme und geschlossene Grenzen. Gleichzeitig verbeugt sich das Londoner Kollektiv hier respektvoll vor Altmeister Bob Marley und seinem Klassiker „Exodus“. Der Songtitel, übersetzt bedeutet er „Schwarm“, erinnert an die Worte des ehemaligen britischen Premierministers David Cameron, der im Jahr 2015 die Syrien-Flüchtlinge als Schwärme bezeichnete, die insektengleich über die britische Insel herfallen. Diese abwertenden Worte wollen Asian Dub Foundation dem Ex-Premier auch fünf Jahre später nicht durchgehen lassen!


zurück