Señor Herreras blühende Intuition

Linus Reichlin | 272 Seiten | Galiani 20,-- € | E-Book 16,99 €

Kloster-Bruder

Der dauergestresste (und sehr erfolglose) Autor Leo Renz muss seinen Ruhepuls senken. Und wo ginge das besser als in einem andalusischen Schweigekloster? Aber statt Yoga und innere Einkehr erwartet ihn in Linus Reichlins gehobener Blödelei ein Ex-Matador gone Klosterkoch namens Herrera und dessen schwurbelige Verschwörungstheorien um eine Trapistinnen-Schwester, die vielleicht keine solche ist. Renz lässt sich von dem so übergriffigen wie lausigen Koch gerne hineinziehen in einen Strudel aus Mutmaßungen und Missverständnissen. Hat Reichlin in seinem letzten Roman Keith Richards sterben und wiederauferstehen lassen, greift er jetzt tief in die Trickkiste von Literaturproduktion und deren Verhältnis zur Wahrheit. Das ist temporeich voller Slapstick-Humor und einem Ende, an dem der Autor ein besonders fettes Karnickel aus seinem Hut zieht


zurück