Götz Alsmann / L.I.E.B.E.

Schlager

Nach der Trilogie „In Paris“ (2011), „Am Broadway“ (2014) und „In Rom“ (2017) hat sich der geniale Alsmann auf seinem neuen Album also dem Schlager, bzw. den klassischen Liebesliedern des Genres gewidmet und sie mit ordentlich Jazz neu bearbeitet. Von Nat King Cole bis Zarah Leander brilliert er mit seinen ebenso virtuosen Musikern bei der Bearbeitung dieser Welthits und sie haben allesamt hörbar Spaß dabei. Bi einigen Songs wurde sogar zum ganz großen Besteck gegriffen und mit einem Sinfonieorchester gearbeitet, wow!


zurück