Andrew Lloyd Webber's Cinderella

Musical, Großbritannien

Der Meister des Musicals ist zurück! Große Gefühle und glanzvolle Stimmen stehen im Mittelpunkt, wenn Andrew Lloyd Webber zu Werke schreitet. Kaum zu glauben, aber es ist inzwischen bereits 50 Jahre her, dass der Komponist seinen Ruhm mit „Jesus Christ Superstar“ begründete. Damals wollte doch tatsächlich keiner das Stück produzieren! Pünktlich zum Jubiläum ist Lloyd Webber zurück: Mit dem Märchen-Musical „Cinderella“. Zu entdecken gibt es vor allem die fabelhafte Stimme von Carrie Hope Fletcher: Die hierzulande noch unbekannte Sängerin hat in der Londoner Bühnenversion die Titelrolle übernommen. Im Sommer sollen sie und das Ensemble auch endlich live auf der Bühne stehen. Beim epischen Song „Bad Cinderella“ läuft Fletcher hörbar zu Hochform auf! Der inzwischen 72-Jährige Lloyd Webber hat seit 2015 und der Veröffentlichung des „School Of Rock“ Musicals eine kleine kreative Pause eingelegt, war aber beileibe nicht untätig. Mit Größen von Lady Gaga bis Barbara Streisand spielte er ein „Best Of“-Album seiner größten Hits ein. In „Cinderella“ erzählt der Altmeister den Märchenklassiker aus einer neuen, überraschenden Perspektive. Der Mann, der Welterfolge von „Evita“ über „Das Phantom der Oper“ bis „Cats“ verantwortlich zeichnet, hat hier natürlich auch eine Power-Ballade im Gepäck: Spätestens mit „I Know I Have A Heart“ hat uns der Meister wieder völlig um den Finger gewickelt. Hoch mit den Feuerzeugen!


zurück