11. Internationales JazzArtFestival Schwäbisch Hall

22. bis 26.03. Schwäbisch Hall, Hospitalkirche, Kunsthalle Würth

Die nunmehr 11. Ausgabe des Internationalen JazzArtFestival Schwäbisch Hall versammelt in neun Konzerten herausragende Musiker/innen aus Schweden, Ungarn, der Türkei, Italien, der Schweiz und Deutschland. Eröffnet wird das Festival am 22.03. durch das außergewöhnliche Quartett Patrick Bebelaar, Herbert Joos, Frank Kroll und „Baby“ Sommer mit ihrem Projekt „Jahreszeiten“. Das Baden-Württembergische Duo KAYU präsentiert am 23.03. lockere Swingtitel, zupackende Grooves und moderne Kompositionen, die als Ausgang ihrer sensiblen Improvisationen dienen. Später schließt sich Hildegard lernt fliegen mit ihrer Mischung aus Jazzrock, Tarantella, Zirkus-Blues und Oper an. Mit dem deutsch-türkischen Ensemble FisFüz um den Perkussionisten Murat Coşkun betritt am 24.03. eine Band die Bühne, die sich den ganzen Mittelmeerraum und rund 3.000 Jahre Kulturgeschichte als musikalischen Fundus zu eigen macht. Der musikalische Globetrotter und Jäger exotischer Klänge und Instrumente Stephan Micus spielt anschließend zum ersten Mal in Hall. Das Naqsh Duo heißt am 25.03. in den Abend willkommen. Danach gibt sich Enrico Rava – eine der Vaterfiguren des Jazz in Italien – mit seinem Quartett die Ehre. Zur Matinée in der Kunsthalle Würth ist am 26.03. der ungarische Gitarrist Ferenc Snétberger zu Gast. Der Auftritt des schwedischen Trios von Jacob Karlzon bildet den Abschluss des Festivals. Bereits vor dem eigentlichen Festival-Beginn lädt das JazzArtPlus-Rahmenprogramm zum schwungvollen und unterhaltsamen Aufwärmen ein – nähere Infos dazu gibt’s online.
Festivalpass: 130,--/145,-- €, Info: www.jazzart-hall.de


Aalener Kneipenfestival 2017

Programmheft zum 17. Aalener Kneipenfestival
Hier als blätterbares E-Paper

Heirate mich! 2017

Heirate mich! 2017
Hier als blätterbares E-Paper